Donnerstag, 19. Februar 2015

Netflix - Review



Netflix Deutschland Streaming Dienst



Vor Kurzem habe ich bereits eine Liste mit den aktuell erhältlichen Serien und Filmen auf Netflix online gestellt.
Heute möchte ich euch meine Erfahrungen mit dem Streaming Dienst schildern.

Netflix bietet die Option eines Probemonats an, was ich super finde.
Die Registrierung ist sehr einfach und man wird unmissverständlich durch den Prozess geleitet.
Was ich sehr gut finde ist, dass Netflix bereits bei der Registrierung anzeigt bis wann man kündigen muss, um eine Verlängerung zu vermeiden. Alles ist sehr transparent gestaltet.

Netflix bietet 3 verschiedene Pakete an, für 7,90€, 8,90€ und 11,90€.
Für knapp 8€ erhaltet ihr das Basis Paket ohne HD mit dem Zugriff über ein einzelnes Endgerät.
Für nur einen Euro mehr könnt ihr Sendungen in HD gucken und habt über 2 Endgeräte Zugriff.
Für knapp 12€ kann man über 4 Geräte Netflix gucken, das Paket ist daher für Familien gut geeignet. 

Mich hat vor allen Dingen das Serienangebot von Netflix interessiert.
Neben Serienstaffeln bietet der Streaming Dienst auch Filme im Abruf an.


Bei den Serien sind auch einige unbekannte Formate dabei, sowie relativ viele Cartoons und Kinderserien.
Aber es befinden sich auch einige Topserien im Angebot und davon zumeist auch mehrere Staffeln.
Nicht immer sind die aktuellsten oder die letzten Staffeln im Angebot, aber bei den Topserien findet man zumeist mehrere oder alle Staffeln der Show.

Natürlich findet man auch alle Netflix Eigenproduktionen. Die bekanntesten sind wohl House of Cards und Orange is the new Black. Aber auch hierzulande unbekanntere Formate wie The Killing (basierend auf Kommissarin Lund), Hemlock Grove oder Penny Dreadful sind dabei.


Bei der Registrierung wählt man 3 Sendungen aus, die einem gefallen.
Daraufhin baut Netflix die persönlichen Empfehlungen auf.
Für das große Angebot beim amerikanischen Netflix sicher eine gute Idee, für das bisher eher kleine Netflix Angebot für den deutschen Markt nicht unbedingt notwendig.
Da Netflix jedoch angibt das Angebot für den deutschen Markt nach Interessen aufzubauen dient dieser Schritt sicher auch zur Analyse der deutschen Zuschauer.
Man kann verschiedene Nutzerprofile anlegen und somit kann jeder sein Netflix personalisieren.

Die Bedienung ist denkbar einfach und sehr übersichtlich gestaltet.
Man wählt sein persönliches Profil aus und es kann losgehen.
Netflix unterteilt die Empfehlungen nach einer persönlichen Auswahl und verschiedenen Genres.
Zusätzlich kann man im Menü die unterschiedlichen Genres auswählen.

Dann klickt man einfach die Serie an, die man gucken möchte und der Stream geht los.
Direkt im Stream kann man die Staffel und die Folge über ein kleines Menü auswahlen.
Zu jeder Folge wird der Titel eingeblendet, sowie eine kleine Zusammenfassung.
Was ich ganz toll finde ist, dass Netflix sich merkt, was man als letztes bis wohin geguckt hat.
Schaut man z.B. eine Folge "Orange is the new black" und stoppt mitten in der Folge, weil man müde ist und ins Bett möchte, kann man am nächsten Tag direkt dort weitergucken.
Das gilt auch, wenn man verschiedene Serien gleichzeitig guckt. Netflix merkt sich die Folge und bei Beendigung des Streams mitten in der Folge auch den exakten Zeitpunkt für jede angefangene Serie, so dass man unkompliziert weitergucken kann.

Qualitativ kann ich nicht meckern.
Wenn der Stream beginnt ist das Bild für einige Sekunden pixelig, aber das hält wie gesagt nur kur an.
Auch die Ladezeit bis die Serie/der Film startet ist sehr kurz gehalten und dauert in der Regel nur wenige Sekunden.
Ich habe die Serien über meinen Smart-TV, sowie über den PC geguckt.
Beides klappt problemlos, lediglich bei Orange is the new Black ist mein PC maßlos überfordert, so dass Bild und Tonspur nicht mehr zusammenkommen.
Warum das so ist, ist mir nicht ganz klar. Bei Serien wie The Killing oder American Horror Story hatte ich auch beim streamen über den PC keine Probleme.

Wie ihr vielleicht schon rauslesen könnt, ich bin insgesamt sehr begeistert.
Die Bedienbarkeit ist denkbar einfach, die Registrierung selbsterklärend und die Infos bezüglich der Kündigung transparent.
Das Angebot würde ich bisher als mittelmäßig bezeichnen. Es gibt tolle Serien mit jeweils recht vielen Staffeln, allerdings dürfte das Serien Angebot für meinen Geschmack etwas größer sein.
Auch bei den Filmen würde ich mir mehr bzw. eine aktuellere Auswahl wünschen, wobei dieser Punkt für mich persönlich eher zweitrangig ist.
Ich bin allerdings Zuversichtlich, dass Netflix genau wie in den USA oder England sein Angebot weiter ausbauen wird.
Zum Beispiel waren in unserem Testmonat anfangs die Staffel 1-3 der Serie Walking Dead verfügbar.
Noch innerhalb des Monats kam die komplette 4. Staffel dazu.
Auch hier wieder sehr schön übersichtlich gestaltet, prankte unter dem Walking Dead Cover ein Banner mit "New Episodes", auch bei "Big Bang Theory" habe ich diesen Banner gesehen.

Ich finde die Möglichkeit Netflix in einem Probeabo kennenzulernen super und von mir bekommt der Streaming Dienst eine Empfehlung.
Einziges Manko ist bisher vielleicht noch die Angebotsvielfalt, die aber stetig zu wachsen scheint.


Kennt ihr Netflix bereits, oder nutzt ihr einen anderen Streaming Dienst?





Kommentare:

  1. Ich finde Netflix ganz fabelhaft und habe jetzt schon sämtliche Serien gesehen. So langsam geht mir der Nachschub aus. Hast du noch Tipps neben den üblichen Verdächtigen?
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, da fragst du was :D Ich habe bisher auch eher die üblichen Verdächtigen angeschaut und hoffe, dass Netflix bald weitere Serien aufnimmt.
      Auf meiner Liste stehen noch Arrow und Grimm, beide Serien kenne ich noch nicht.
      Und Marco Polo als Netflix Eigenproduktion könnte auch gut sein.
      Ansonsten gefallen mir von den etwas älteren Sendungen auch Heroes und Prison Break sehr gut. Vielleicht kennst du die Serien ja noch nicht?
      Liebe Grüße

      Löschen