Samstag, 28. März 2015

Mini Ikea Haul



Kleiner Einkauf & Essen bei Ikea

Ikea Haul und Ikea Restaurant Besuch März 2015

Neulich war ich mit Freundinnen seit langer Zeit mal wieder im Ikea.
Eigentlich ist meine Ikea Einlaufsliste ziemlich lang, aber vorerst musste ich mich mit einigen Kleinigkeiten zufrieden geben.


Gekauft habe ich folgende Produkte:


Skubb 6er Boxset - je 5,99€
Dieses Set mit 6 Boxen ist super praktisch, um kleine Produkte und Gegenstände zu verstauen.
Ich plane meine Pflege- und Kosmetikprodukte in den Boxen zu verstauen.
Das Set besteht aus 2 großen, 2 mittleren und 2 kleinen Boxen.
Es gibt optisch zwar schönere Boxen bei Ikea mit verschiedenen Muster, aber für meine Zwecke reicht das schlichte, schwarze Set vollkommen aus.


Ackan Flaschen Set - 9,99€
Diese hübschen, dekorativen Flaschen finde ich einfach wunderschön.
Besonders schön ist die Flasche mit dem Zerstäuber.
Ich plane Parfüms und Bodysprays mit nicht so dekorativen Verpackungen umzufüllen.


Nyttja Bilderrahmen 2er Set Weiß - 1,99€
Einfach ganz schlichte Bilderrahmen.
Die Verarbeitung ist so lala und die Rahmen sind eher dünn, aber für den Preis finde ich
das vollkommen ok und für meine Zwecke reichen diese Bilderrahmen absolut aus


Ribba Bilderrahmen Schwarz - je 1,99€

Diese Bilderrahmen habe ich zum Verschenken gekauft.
Sie sind ebenfalls schlicht, jedoch im Vergleich zu den Nyttja Biderrahmen um einiges dicker und auch etwas besser verabeitet. Preislich ebenfalls super.


Förtjust Teelichthalter - 1,49€
Wie auch die Ackan Flaschen, finde ich diesen Teelichthalter super süß und er hat für mich einen schönen Retro Look.
Das Behältnis ist aus Glas und bietet Platz für ein Teelicht.


Neben der Ausstellung und dem Lager, haben wir natürlich auch im Ikea Restaurant gespeist.
Für meine Freundinnen gab es Pommes, Apfelstrudel, einen Muffin mit Caramelstückchen und Mandeltorte.
Meine Freundinnen fanden die Desserts super, die Pommes allerdings nicht so toll.
Ähnlich ging's mir auch.
Für mich gab es ebenfalls Pommes und eine Schokotrüffelschnitte mit Vanilleschaum.
Ich muss sagen, dass ich die Auswahl an Desserts in den Ikea Restaurants gut finde, mich die Auswahl an den Hauptgerichten jedoch nicht so anspricht.

Das war's auch schon mit meinen Ikea Errungenschaften. Meine Einkaufsliste ist noch lang und hoffentlich kann ich bald auch die restlichen Produkte auf meiner Liste abhaken.

Ich hatte einen sehr schönen Tag und bin eigentlich immer sehr gerne bei Ikea.
Wie ist das bei euch?
Kauft ihr gerne bei Ikea ein? Und was sind eure Favoriten im Ikea Restaurant?




Donnerstag, 26. März 2015

Dschungelkind - Film Review



Dschungelkind - Film beruhend auf wahrer Begebenheit

Dschungelkind basierend auf dem Buch Filmreview und Filmtipp


Heute gibt es mal wieder etwas aus dem Bereich Lifestyle und zwar eine Filmreview.
Der Spielfilm Dschungelkind basiert auf dem gleichnamigen Buch von Sabine Kuegler und handelt von einer Familie, die nach Papua-Neuguineas zog um dort bei dem Stamm der Fayu zu leben.
Das Buch habe ich leider bisher noch nicht gelesen, daher bezieht sich diese Review ausschließlich auf den Film.

Sabine kommt mit Ihren Eltern, ein Missionarsehepaar (der Vater Sprachforscher) und ihren beiden Geschwistern, im Jahre 1980 nach Papua-Neuguinea. Dort möchte der Vater die Sprache des Eingeborenenstamms der Fayu erforschen.
Für Sabine wird die fremde Welt im Dschungel Papua-Neuguineas schnell zur neuen Heimat.
Das andere Leben fernab der Zivilisation, fremde Verhaltensweisen und Rituale und eine komplett andere Sprache hindern sie nicht daran, offen auf Ihre neue Heimat zuzugehen und Freundschaften zu schließen.

Während Sabine und auch ihr Vater und Bruder sehr offen und unkompliziert mit der neuen Situation umgehen, haben Sabines ältere Schwester und ihre Mutter anfangs einige Anpassungsprobleme.
Die Sprache erlernt die Familie nach und nach. Sabine versucht sich mit den Kindern des Stammes anzufreunden, die der deutschen Familie gegenüber anfangs sehr skeptisch sind.

Mit der Zeit lebt sich die Familie gut ein.
Der Stamm akzeptiert Sabines Mutter, welche Wunden bei Stammmitgliedern versorgt hat und einem stark verwundeten Jungen namens Ohi vor dem Tod bewahren konnte.
Die Familie nimmt Ohi als Ihren Ziehsohn auf und schenkt ihm ein neues Zuhause.
Sabine freundet sich schnell und sehr intensiv mit Ohi an, spricht mittlerweile die Sprache der Fayu und hat im Dorf Freunde gefunden.

Aber das Leben im Dschungel hat auch viele Schattenseiten, die im Film Dschungelkind ohne Wertung und zu viele Worte und doch eindringlich dargestellt werden.
So führen die Fayu z.B. seit langer Zeit Krieg mit einem anderen Stamm.
Auch ist die Rolle der Frau und die Gewalt ein Thema und der Glaube der Fayu, dass Kranke als verflucht angesehen werden und man nicht versucht sie vor dem Tod zu retten.

Nach einiger Zeit macht die Familie Urlaub in Deutschland bei den Großeltern.
Die anfängliche Begeisterung schlägt bei Sabine schnell in Heimweh um, Heimweh nach ihrem Dorf im Dschungel Papua-Neuguineas.
Während Ihre große Schwester sich sehr wohl in Deutschland fühlt und sagt, dass sie für immer hier bleiben könnte.

Auch nach der Wiederkehr in den Dschungel wird die Familie vor weitere Herausforderungen gestellt.
So wurden Ihre Eigentümer während Ihres Urlaubs geklaut, das Dorf wird überschwemmt und der Krieg zwischen den Fayu und dem konkurrierenden Stamm setzt sich vorläufig fort. 

Der Film, welcher in Kapitel mit Überschriften (Buchkapitel nachempfunden) unterteilt ist, macht nun zeitlich einen großen Sprung und man sieht Sabine und ihren Bruder, sowie ihre Freunde des Fayu Stamms als Teenager miteinander schwimmen.
Sabines große Schwester lebt nicht mehr in Papua-Neuguinea und somit liegt in Annahme nah, dass sie in Deutschland bei den Großeltern oder in einem Internat geblieben ist.

Sabine und Ohi scheinen sich näher denn je.
Es wird nicht ganz geklärt, ob sie sich als sehr gute Freunde, Geschwister oder Liebespaar fühlen.
Sabine spricht flüssig die Sprache der  Fayu, fährt jedoch immer wieder für längere Zeit in eine Dorfschule, wo sie z.B. auch in Englisch unterrichtet wird.
Jedoch kann sie es nie abwarten, wieder nach Hause in ihr Dorf und zu Ohi zu kommen.

Aufgrund eines Schicksacksschlags beschließt Sabine den Dschungel zu verlassen und geht in ein Internet nach Deutschland.
Dort versucht sie sich anzupassen, doch ihre Traurigkeit und ihr Gefühl nicht dazuzugehören nimmt ihr jegliche Lebensfreude.
Sabine macht ihren Schulabschluss und fängt an in Deutschland zu arbeiten.
Laut ihren Worten "fuktioniert" sie einige Jahre, doch sie hat nicht mehr das Gefühl zu leben.

Zum Schluss entschließt Sabine sich wieder in den Dschungel zurückzukehren, wo ihre Familie noch immer bei den Fayu lebt.
Bei ihrer Ankunft sieht man Sabine endlich wieder strahlen.
Hier endet der Film, Sabine ist angekommen...


Fazit: Ich habe den Film sehr gerne gesehen, da er einen in eine fremde Welt entführt.
Dass die Erfahrungen und Ereignisse auf einer wahren Geschichte beruhen, macht diesen Film für mich noch interessanter.
Mir gefällt, dass der Film sehr ruhig gehalten wurde und trotz des sicher nicht einfachen Lebensstils und den Herausforderungen in einem fremden Land und einer fremden Kultur zu leben, nicht zu dramatisch verarbeitet wurde.
Lediglich zum Ende hin scheint der Film etwas überhastet und sprunghaft.
Sehr gerne hätte ich erfahren, was genau mit Sabines älterer Schwester geschehen ist.
Auch der Besuch in Deutschland hätte für mich gerne länger dauern und stärker thematisiert werden dürfen.
Letzlich wurde Sabines Leben nach der Flucht aus dem Dschungel in etwa 10-15 Minuten Filmmaterial verarbeitet.
Auch wenn der Hauptaugenmerk des Films sicher auf Sabines Kindheit und Ihre Erfahrungen im Dschungel liegen sollte, so hätte ich mir einen stärkeren Einblick in Ihre Eingewöhnungsphase und ihr weiteres Leben in Deutschland gewünscht.
Immerhin hat Sabine Ihre Kinderheit und Jugend abseits von Zivilisation, Konsum und TV verbracht.
Wie verwirrend muss es für sie gewesen sein, plötzlich in einem Land wie Deutschland zu leben und sich in die Gesellschaft einzufinden?
Sicher wurde gut aufgezeigt, dass Sabine Ihr Schwierigkeiten hatte und hier nicht glücklich geworden ist und wahrscheinlich könnte man über dieses Kapitel Ihres Lebens glatt noch einen Film drehen.
Aber ich hätte mich gefreut, wenn mehr als 10-15 Minuten auf diese Thematik gefallen wäre. Dafür hätte der Film für mich auch gerne noch länger sein dürfen (die Filmdauer beträgt übrigens 126 Minuten).
Ich werde vermutlich noch das Buch lesen oder das Hörbuch anhören, vielleicht wird dem Kapitel von Sabines Leben nach dem Dschungel etwas mehr Aufmerksamkeit gewirdmet.
Wenn nicht, ist das aber auch ok, denn auch so bekommt der Film eine Empfehlung von mir und ist sehr sehenswert.

Falls ihr neugierig geworden seid oder noch ein paar weitere Hintergrundinfos geschrieben von Sabine Kuegler nachlesen wollt, kann ich euch diesen Link empfehlen.
Hierbei handelt es sich um ein PDF Dokument von Amazon: Eine Kurzbeschreibung von Sabine Kuegler.


 


Dienstag, 24. März 2015

P2 Rich Care + Color Polish - So Sweet - Review



P2 So Sweet Nagellack -Review und Swatches

P2 Rich Care + Color Polish So Sweet  Review und Swatches

Die letzten Tage war es zwangsläufig etwas ruhig auf dem Blog, denn mich hat ein grippaler Infekt aus der Bahn geworfen und im Bett gefesselt.
Nun bin ich glücklicherweise wieder fit und es warten noch so einige Reviews, die abgetippt werden wollen.

Ich fange mit dem Rich Care + Color Polish Lack in der Farbe So Sweet an.
Leider wird die Reihe von P2 aus dem Sortiment genommen, daher wollte ich euch diesen hübchen Nagellack noch schnell vorstellen.

So Sweet ist ein wunderschönes, helles Flieder, welches aufgrund der dünnen Formulierung als sheerer Lack für eine French Manicure und mehrfach aufgetragen als Farblack verwendet werden kann.

Ich bin nicht der größte Fan von sheeren Nagellacken und habe mir So Sweet aufgrund der sehr schönen Farbe und in der Hoffnung einen Nagellack mit milchigem Jelly-Finish zu finden.

Ca. ab der 3. Schicht erreicht man mit So Sweet auch genau dieses Ergebnis.
Der Lack wird milchig und deckt den Nagel gut ab, wirkt jedoch vom Finish ganz anders als z.B. ein Nagellack mit Cremefinish. 

Bei einer 4. Schicht gefällt mir das Ergenis noch einmal viel besser, auf dem Swatch sehr ihr ebenfalls 4 Schichten Lack.

Leider geht mit 4 Schichten auch einiges an Trockenzeit einher. Mir ist es leider passiert, dass ich den Lack nicht lang genug hab trocknen lassen und dann überall kleine Dellen und Einkerbungen auf den Nägeln hatte und zum Teil neu lackieren musste.

Das Ergebnis ist jedoch sehr hübsch und somit nehme ich den verlängerten Zeitaufwand auch in Kauf. 
Die Farbe ist so zart und hübsch, der Fliederton ist hell und hat einen Hauch von Rosa und Mauve inne.

Von mir eine ganz dicke Empfehlung, falls ihr im dm noch fündig werdet!
Schade, dass die Linie von P2 aus dem Sortiment genommen wird, wo ich sie jetzt erst für mich entdeckt habe.

Besitzt ihr Nagellacke von der P2 Color Rich + Color Polish Reihe? 


Dienstag, 17. März 2015

Catrice Pure Blue - Review und Swatches



Pure Blue aus der Catrice Nude Purism LE


Catrice Pure Blue Nagellack Review


Die beiden Nagellacke "Pure Blue" und "Barely Pink" aus der Nude Purism LE von Catrice habe ich euch bereits hier vorgestellt.

Nun gibt es weitere Swatches und ich werfe einen genaueren Blick auf den Pure Blue.

Der Nagellack hat ein wenig für Aufsehen gesorgt, da er als Dupe zum beliebten (und leider auch limitierten) Essie Finde me an Oasis gehandelt wird.
Da ich leider weder die US, noch die EU Version von Find me an Oasis besitze, habe ich ein wenig gegoogelt und man kann vielleicht nicht von einem direkten Dupe, aber von einer sehr, sehr guten Alternative sprechen!

Catrice Pure Blue Nude Purism LE Swatches


Pure Blue ist ein tolles Pastellblau mit starkem Weißanteil. Dazu schleichen sich ein Hauch von Flieder und Grau ein.
Sieht man direkte Vergleiche, so entspricht liegt der Lack farblich scheinbar zwischen der US und der EU Version von Find me an Oasis.

Das Finish würde ich auf den ersten Blick als Cremefinish bezeichnen, die feinen Glitzerpartikel im Fläschchen sind auf dem Nagel kaum noch wahrnehmbar.

Für eine so helle Farbe hat Pure Blue eine tolle Deckkraft. Zwei Schichten garantieren ein schönes, deckendes Finish.

Dank der neuen Pinsel (danke Catrice!), lässt sich der Nagellack gut auftragen, mit den alten Catrice Pinseln hatte ich da wirklich so meine Probleme.

Catrice Pure Blue und P2 Remember me im Vergleich. Review und Swatches

Pure Blue ist nun definitiv der hellste Blauton in meiner Nagellacksammlung.
Den bisher hellsten Blauton meiner Sammlung habe ich hier einmal zum Vergleich fotografiert.
Es handelt sich um die Farbe "Remember me" von P2, welche ich hier bereits gesondert vorgestellt habe.
Obwohl die Farbe Remember me alleine aufgetragen bereits ein recht helles Pastellblau ist, sieht sie im direkten Vergleich mit Pure Blue sehr kräftig, fast schon türkis aus!

Sollte euch Pure Blue gefallen, dann am besten schnell in den nächsten dm! Die Farbe ist limitiert, evtl. habt ihr noch Glück :)
 




Freitag, 13. März 2015

Catrice Barely Pink - Review


Barely Pink aus der Catrice Nude Purism LE

Catrice Nude Purism Barely Pink Review und Swatches

Essie's Fiji Nagellack ist wohl für viele ein begehrenswerter Nagellacktraum.
Ich zähle definitiv zu den Liebhabern des sehr hellen Rosatons, leider habe ich jedoch die EU Version von Fiji nicht ergattern können.

Bei der Catrice Nude Purism LE habe ich nun eine kleine Hoffnun gehabt, ein Fiji Dupe zum günstigen Catrice Preis zu erlangen.

Vergleicht man Swatches im Internet, so scheint Barely Pink jedoch kein Fiji Dupe zu sein.
Der Lack ist etwas dunkler und hat einen stärkeren Rosaanteil.
Somit wurde diskutiert, ob Barely Pink evtl. ein Dupe zu einem anderen beliebten Essie Nagellack, nämlich zu Romper Room, sein könnte.

Da ich die beiden erwähnten Essie Nagellacke nicht besitze, habe ich online Swatches verglichen und ich würde Barely Pink farblich zwischen den beiden Essie Nagellacken einordnen, mit Tendenz  zu Romper Room.
 

Catrice Barely Pink - Essie Dupe Kandidat. Review und Swatches


In jedem Fall handelt es sich um ein Pastellrosa mit starkem Weißanteil.
Auch wenn man nicht von direkten Dupes sprechen kann, so ist Barely Pink eine tolle Alternative.
Der Weißanteil ist stark genug, dass sich der Lack von den typischen Pastellrosa Tönen abhebt.
Trotzdem überwiegt der Rosaanteil auf den Nägeln, insbesondere sofern mind. zwei Schichten lackiert werden.


Auch der Auftrag ist prima und mit dem neuen Catrice Pinsel sehr unkompliziert.
Mit zwei Schichten erhält man ein schönes Ergebnis mit Cremefinish.
Mein Ergebnis war etwas streifig, dazu muss ich jedoch sagen, dass ich die Farbe unter super schlechten Lichtbedingungen lackiert habe und man sicherlich ein noch besseres Ergebnis erzielen kann!
Ansonsten macht der Lack keinerlei Zicken und lässt sich gut auftragen.

Der zarte Schimmer fällt auf den Nägeln nicht mehr auf, was mir recht ist.

Dupe hin oder her, Barely Pink ist ein wunderschöner Hellrosa Ton mit gutem Weißanteil und hebt sich von allen mir bisherigen Drogerie Nagellacken in dieser Preisklasse ab.
Eine tolle Alternative, die auf ganzer Linie überzeugt.


Mittwoch, 11. März 2015

Aufgebraucht Januar


Aufgebraucht und Plattgemacht


So einige Produkte habe ich in den letzten Wochen aufgebraucht, nun muss wieder Platz im Bad her und deshalb gibt's heute meinen Aufgebraucht Post:


Kneipp Aroma-Pflegeschaumbad Zeit für Träume
Das Schaumbad habe ich bereits in dem Meine Badezusätze Post vorgestellt, nun habe ich den Badezusatz aufgebraucht.
Insgesamt hat mir das Aroma-Pflegeschaumbad ganz gut gefallen, aber nun habe ich Lust auf einen neuen Duft.
Einen Nachkauf schließe ich daher aus, ein Kneipp Badezusatz mit einem anderen Duft kann ich mir aber durchaus als Nachkauf gut vorstellen.



Schauma Fettiger Ansatz Trockene Spitzen Shampoo 
Bei diesem Produkt bin ich froh, dass ich die Flasche endlich leer gemacht habe.
Das Shampoo und meine Haare wollten nicht miteinander kooperieren.
Ich hatte immer das Gefühl, dass sich meine Haare nach dem Waschen etwas trockener anfühlten, als dies bei anderen Shampoos der Fall ist. 



Balea Nature Reinigungsfluid

Der Gesichtsreiniger der Balea Nature Serie ist ein sehr mildes Reinigungsprodukt, welches 

mir gut gefallen hat.
Ich würde das Reinigungsfluid definitiv nachkaufen, aber vorerst habe ich noch andere Reiniger, die ich aufbrauchen muss und noch einige, die ich zukünftig austesten möchte. 

Die Reinigung ist sehr sanft und meine Haut spannt danach überhaupt nicht.
Ob das Produkt zuverlässig von Make-Up befreit kann ich leider nicht sagen, denn für diesen Zweck habe ich es nie verwendet.

Balea Feuchtigkeits Shampoo

Das Shampoo roch wirklich sehr gut und hat die Haare auch ausreichend gesäubert.
Darüberhinaus konnte ich keine weiteren Effekte feststellen.
Ich hatte das Gefühl, dass das Shampoo meine Haare etwas stärker ausgetrocknet hat, als die anderen Shampoosorten von Balea.
Mittlerweile hat Balea neue Sorten auf den Markt geracht.

Kneipp Ölbad Hautliebe
Das war wohl mein liebster Badezusatz. Ein ganz tolles Öl mit leichtem Duft.
Nur ein Wenig hat bereits viel bewirkt.
Die Haut wurde gepflegt und das Baden wurde durch das Öl einfach zu einem sehr angenehmen Wellness-Erlebnis.
Das Produkt kaufe ich gerne nach, jedoch habe ich es in der Drogerie nicht mehr finden können, online ist es aber weiterhin erhältlich.
 


Blend-a-med Impressions Fruit Explosion
Normalerweise würde ich euch keine Zahnpasta in einem Aufgebraucht Post zeigen.
Bei dieser Sorte mache ich aber eine Ausnahme.
Zuerst empfand ich den Geschmack als gewöhnungsbedürftig, nach einiger Zeit hat mir die Abwechslung zur normalen Mint-Zahnpasta jedoch gut gefallen.

Geschmacklich erinnert die Version Fruit Explosion an die roten Airwaves Kaugummis.


Totes Meer Gesichtsmaske von Balea
Diese Maske habe ich relativ neu für mich entdeckt und ich finde sie super!
Ich bekomme ca. 4 Anwendungen aus den 2 Sachets und vertrage die Maske sehr gut.
Mir gefällt, dass Schlamm aus dem Toten Meer Bestandteil der Maske ist. Auch die Peelingkörner finde ich beim Abwaschen der Maske sehr angenehm.
Im Internet habe ich gelesen, dass die Gesichtsmaske bei einigen auf der Haut gebrannt hat.
Das kan ich nicht unterschreiben, ich vertrage das Produkt problemfrei.

Rival de Loop Augen Make-Up Entferner Ölfrei
Meine Augen sind super empfindlich und ich vertrage nur wenige Augen Make-Up Entferner.
Diesen von Rival de Loop habe ich super vertragen, was mich sehr gefreut hat.
Ich würde ihn nicht als effektivsten Augen Make-Up Entferner bezeichnen, aber als ausreichend.
Die sehr gute Verträglichkeit ist für mich ein Nachkaufgrund.
Vorerst werde ich jedoch die ölhaltige Variante von Rival de Loop testen.
Wundert euch nicht über die Verpackung, meine Flasche war schon älter.
Mittlerweile hat Rival de Loop das Design einiger Produkte überarbeitet.

Balea Reinigungsshampoo
Fand ich gut. Ich kann schlecht sagen, ob die Reinigungswirkung wirklich stark da war, das fand ich schwer nachzuvollziehen. Aber das Shampoo schäumt sehr gut auf und die Haare fühlten sich danach schon rein an. Ich würde es wieder nachkaufen, da es mit 1,45€ recht günstig ist.

Balea Duschgel Erdbeer
Das war ein Duschgel mit einem wirklich tollen Duft.
Für mich roch es nach Erdbeermilkshake oder Erdbeeren mit Sahne.
Ich wechsel gerne meine Duschgels, Bodylotions etc., deswegen ist jetzt Zeit für einen neuen Duft.
Aber das Duschgel fand ich wirklich super, allerdings handelte es sich um eine limited Edition.

Welche Produkte habt kauft ihr immer wieder nach?














Montag, 9. März 2015

Top Winternagellacke


Nagellackempfehlungen für den Winter

Nagellacke für den Winter - Reviews und Swachtes


Ich habe bereits einen ähnlichen Post mit Nagellackempfehlungen für den Herbst gepostet und heute gibt's noch schnell meine Empfehlungen für Winter-Nagellacke, bevor der Frühling so richtig eintritt.

Vielleicht ist die eine oder andere Farbe für euch nicht typisch wintliche, jedoch verbinde ich mit dem Winter nicht unbedingt dunkle Farben.
Ich mag zu dieser Jahreszeit gerne hellere Farben, die jedoch weder besonders strahlend oder neonlastig, sondern ruhig und gedeckt daherkommen.
Somit dürften sich eigentlich alle Nagellacke auch gut für die Übergangszeit eignen.



Essence Absolutely Blue

Meine erste Wahl fällt auf den hellblauen Nagellack von Essence.
Das Hellblau ist in Wirklichkeit gedeckter und hat einen stärkeren Grauton, als auf den Bildern ersichtlich.
Die Farbe erinnert mich an Eis und passt für mich daher sehr gut in den Winter.


P2 - Enjoy the Moment
Der Altrosa Ton ist für mich ein perfekter Rosaton für diese Jahreszeit.
Wenn euch ein typisches Rosa im Winter nicht gefällt, wäre dieser dunklere, abgeschwächte Ton vielleicht eine Alternative.


Wet 'n Wild Weiß
Ich liebe weiße Nagellacke und finde die Farbe sowohl im Sommer, als auch im Winter sehr passend.
Im Winter erinnern mich weiße Nägel an eine schöne Schneelandschaft.

P2 Volume Gloss - Miss Velvet
Ein traumhafter Lack, perfekt für die Herbst- und Winterzeit.
Die Farbe ist ein tiefer, sehr intensiver Beerenton mit Dunkelrotanteil.
Sehr deckend mit tollem Finish gehört Miss Velvet mit zu meinen Lieblingen.


P2 Sand Style Polish - Pretty
Pretty ist ein wunderschöner Farbton, irgendwo zwischen rosegold, silber, beige und rosa.
Eine sehr schöne Farbe, die schlicht und elegant gleichzeitig wirkt und aufgrund der Glitzerpartikel und der Struktur solo oder als Accent Nail getragen werden kann.


P2 Volume Gloss - Sweet Nanny
Sweet Nanny ist ein perfekter Fliederton für die kalten Monate.
Ebenso wie Remember me eine gedeckte Version einer (für mich) sonst klassischen Frühlings- und Sommerfarbe.
Sweet Nanny bewegt sich zwischen einem hellem Fliederton mit einem recht wahrnehmbaren Grauen Unterton. Somit ändert sich die Farbe auch je nach Lichtverhältnissen leicht und wirkt sehr kuschelig.


Welches sind eure Top Nagellacke für den Winter?
Falls ihr gerne rote Nagellacke tragt, dann schaut mal bei meinem "Winter Reds Blogpost" vorbei für weitere Empfehlungen!









Freitag, 6. März 2015

Catrice Barely Pink und Pure Blue - Essie Dupe Kandidaten?



Catrice Nude Purism LE Nagellacke - mögliche Essie Dupes?

Catrice Nude Purism LE Nagellack Review

Schon lange bin ich scharf auf die EU Version von Essie's Fiji und der EU Version von Essie's Find me an Oasis. Beide Nagellacke kamen jedoch nur in einer LE auf den deutschen Markt und sind nun nur noch sehr schwer und in der Regel auch leicht überteuert zu bekommen.

Nun hat Catrice eine neue Limited Edition namens Nude Purism rausgebracht.
Teil der LE sind auch 4 Nagellacke, von denen mich zwei auf den ersten Blick an die angeschmachteten Essie Lacke erinnerten.
Ich bin also sofort in meinen dm gerannt in der Hoffnung noch einen halbwegs vollen LE Aufsteller zu finden.

Glücklicherweise waren hier im dm die Nude Purism Aufsteller relativ unberührt (oder frisch aufgefüllt) und die beiden erhofften Dupe Kandidaten durften bei mir einziehen.

Bei der Farbe "Barely Pink" handelt es sich um einen sehr hellen Rosaton mit starkem Weißanteil.
Die Farbe "Pure Blue" ist ein sehr heller Blauton, ebenfalls mit viel Weißanteil, sowie mit einem leichten Unterton von Flieder und Grau.

Da ich selber leider nicht die Essie Originale besitze, kann ich euch leider keine Vergleichsswatches präsentieren.
Diese könnt ihr jedoch bei beautyandmore-blog finden. 

Ganz verkehrt lag ich mit meinem Eindruck nicht, denn im Vergleich mit mehreren ergoogelten Swatches würde ich "Pure Blue" tatsächlich als Dupe (oder zumindest als seeehr ähnliche Farbe) zum EU Find me an Oasis bezeichnen.
Barely Pink scheint im direkten Vergleich doch etwas dunkler als die Fiji EU Version, könnte jedoch der US Version von Fiji nahe kommen.
Ohne direkten Vergleich erinnert Barely Pink auf dem Nagel jedoch schon etwas an den begehrten Fiji Lack, denn man kann immer noch von einem Pastellrosa mit starkem Weißanteil sprechen.

Ich bin sehr zufrieden und für alle, die genauso wie ich leider nicht über die Essie Originale verfügen, hat Catrice eine tolle und auch kostengünstige Alternative zu den hellen Pastellnagellacken von Essie auf den Markt gebracht!

 


Mittwoch, 4. März 2015

Netflix - Serien Reviews und Wunschliste


Netflix Deutschland - Review Teil 2


Evtl. habt ihr bereits meine vorherigen Beiträge zum Thema Netflix gelesen.
Neben einer allgemeinen Review habe ich eine Liste mit den Serien und Filmen veröffentlicht, die ihr derzeit bei Netflix abrufen könnt.

Bei Netflix habe ich vor allen Dingen die Möglichkeit ausgenutzt Serien zu gucken.
Zuerst haben wir der Serie "Hemlock Grove" eine Chance gegeben.
Hierbei handelt es sich um eine Netflix Eigenproduktion in Bereich Mystery.
Es geht um eine kleine Stadt, in der alle Geheimnisse haben und in der es Vampire, Werwölfe und evtl. auch noch andere Gestalten gibt.
Nach zwei Episoden haben wir uns jedoch entschieden, die Serie vorerst nicht weiterzugucken.
Die Serie ist nicht unbedingt schlecht und verfolgt einen ganz interessanten Ansatz, jedoch fehlte uns anfangs der Flair und die Sympathie bei den Hauptcharakteren, so dass wir uns vorerst für eine andere Serie entschieden haben.

Wir haben uns entschieden "The Walking Dead" eine Chance zu geben.
Im Vergleich zu "Hemlock Grove" haben wir schneller in die Serie gefunden und "The Walking Dead" hat uns mit der Zeit gefesselt.
Auch wenn mir hier ebenfalls ein wenig die Sympathieträger gefehlt haben, ist die Serie spannend und hochwertig produziert.
Die Welt ist von einem Virus befallen, der den Großteil der Menschen in Zombies verwandelt hat.
Eine kleine Gruppe Überlebender kämpft nun gegen die Zombies und um's Überleben.
Dabei sind nicht nur die Zombies eine große Gefahr, auch die Dynamik in der Gruppe, andere Überlebende, oder Krankheiten machen es der Gruppe nicht einfach.
Mittlerweile gibt es 5 Staffeln, wovon man bei Netflix 4 Staffeln sehen kann.

Außerdem habe ich mir die Serie "The Killing" angeguckt, von der ich bereits die erste Staffel kannte.
Hierbei handelt es sich um eine typische Crime-Serie, welche auf dem dänischen Format "Kommissarin Lund" basiert. Auch die dänische Serie habe ich gesehen und mir persönlich sagt die amerikanische Version eher zu.
Die ersten beiden Staffeln drehen sich um den Fall "Rosie Larsen", während sich die dritte Staffel um einen Neuen Fall dreht.
Die 4. Staffel ist eine Mini-Staffel mit nur 6 Folgen und diehnt wohl hauptsächlich dazu, die Serie mit allen offenen Fragen abzuschließen.
The Killing dürfte Fans von Krimiserien und -filmen gefallen.
Die Serie ist sehr ruhig gestaltet, die Dialoge werden eher spärlich und gezielt eingesetzt und The Killing besticht mit tollen Aufnahmen.
Auch wenn die Charaktere etwas ungewöhnlich sind, nimmt einen die Sendung doch ein und sie ist eine Empfehlung wert.

Ebenfalls habe ich einer weiteren Netflix Eigenproduktion eine Chance gegeben, über die ich bisher viel Gutes gehört habe: Orange is the new Black
In dieser Serie geht es um eine gut situierte New Yorkerin, die aufgrund eines Fehlers, den sie aus Liebe in der Vergangenheit begangen hat, ins Frauengefängnis muss.
Man begleitet Piper, die vorerst so gar nicht in das Gefängnis zu passen scheint, wie sie sich durch den Gefängnisalltag mit all seinen Tücken schlägt.
Man erfährt mit der Zeit über Rückblendungen nicht nur, warum Piper ins Gefängnis muss, sondern auch aus welchem Grund Ihre Mitinsassinen verurteilt wurden.
Die Serie schafft es hierbei so einige sensible Themen mit viel schwarzem Humor zu erzählen.
Die Serie schwankt somit zwischen Comedy und Drama und das sehr geschickt.
Bisher gibt es bei Netflix zwei Staffeln, eine dritte Staffel wird gedreht und scheinbar Mitte 2015 veröffentlicht.

Insgesamt bin ich mit dem Angebot von Netflix zufrieden und ich habe mich sehr gefreut, die 3 oben erwähnten Sendungen für mich entdeckt  zu haben. Jede Serie hatte etwas Spezielles, so dass ich kaum einen Favoriten bestimmen könnte. Sicher auch, da alle drei Sendungen so unterschiedlich sind.

Was kann Netflix besser machen?
Ich würde mich sehr über weitere Serien freuen. So einige Serien, die bereits im Fernsehen liefen, habe ich verpasst. Dazu zählen Produktionen wie Blacklist, Hannibal, Beauty & the Beast oder Dracula.
Auch über ältere Serien, die derzeit nicht mehr im TV laufen, würde ich mich als Streaming Angebot freuen wie z.B. Alias, Ringer, Desperate Housewives, One Tree Hill oder Nip/Tuck.
Ebenfalls würde ich es toll finden, wenn Netflix alte Show Staffeln als gesonderten Punkt mit ins Programm nehmen würde, z.B. alte Folgen von Rach, der Restauranttester, Mein Restaurant, Survivor etc.
Und zu guter Letzt würde ich mich riesig freuen, wenn es durch Netflix möglich wäre, internationale Serien zu gucken, die vielleicht nie ihren Weg ins deutsche Fernsehen finden werden.
Besonders wenn man auf den amerikanischen Markt guckt, findet man eine Fülle von TV Serien, die einfach nie von den hiesigen Sendern gekauft und synchronisiert werden und dem deutschen Zuschauer verwehrt bleiben.
Ich würde mir wünschen, dass Netflix hier eine Art Brücke bauen und zumindest einen Teil dieser Sendungen im Originalton anbieten könnte. Wahrscheinlich gäbe es da rechtlich einiges zu klären, aber man muss sich nur einmal auf Seiten wie amazon.com umgucken, dort entdeckt man so viele Serien- und Showformate, die es nie ins deutsche Fernsehen geschafft haben.
Ich würde es grandios finden, wenn durch ein Streaming Dienst auch solche Sendungen und Shows für Interessenten aus anderne Ländern zugänglich werden.

Ja, ich habe tatsächlich so einige Verbesserungsvorschläge für Netflix (und diese Vorschläge gelten auch für jeden anderen Streaming Dienst), jedoch "meckere" ich auf hohem Niveau.
Ich bin insgesamt begeistert von diesem Streaming Anbieter und kann mir lediglich bei der Auswahl der Sendungen mehr Breite wünschen.
Das gilt zum momentanen Zeitpunkt tatsächlich für alle Streaming Anbieter und ist sicher auch eine geldliche Frage.
Ich hoffe, dass Netflix sich in Deutschland entwickeln wird und einen ähnlichen Weg wie in den USA beschreitet. Dann hat der Streaming Dienst meiner Meinung nach alle Chancen sich fest zu etablieren.








Montag, 2. März 2015

P2 Enjoy the moment - Review



Rosenholz-Rosa Nagellack
Enjoy the moment von P2


P2 Enjoy the moment Nagellack Review und Swatches

Neulich bin ich im dm mit 3 Nagellackflaschen vor den Regalen hin und her gerannt.
Warum? Die 3 Farben: Catrice Karl says très chic, Essence Hope for Love und P2 Enjoy the moment  sehen sich auf den ersten Blick nämlich ganz schön ähnlich, so dass ich die Farben in verschiedenen Lichtverhältnissen vergleichen musste.

Letzlich habe ich mich für P2 Enjoy the moment entschieden.
In meinen Augen war Karls says très chic einen Hauch heller und blasser, während sich Enjoy the moment und Hope for love kaum unterschieden haben.
Da ich mit den P2 Nagellacken in letzter Zeit sehr zufrieden war, durfte also Enjoy the moment mit.

Zuhause direkt aufgepinselt und begutachtet gefällt mir meine Wahl farblich ganz gut.
Es handelt sich um einen gedeckten Altrosa/Rosenholz Ton mit einem Hauch "Schweinchen-Pink".
Die Farbe sieht hübsch auf den Nägeln aus, fällt für mich jedoch eher in den unscheinbaren Bereich.
Daher finde ich auch die Zuordnung von Essence einen ähnlichen Ton in die I love Nude Limited Edition aufzunehmen berechtigt. 


P2 Enjoy the moment Nagellack Swatches. Rosenholz Altrose Nail Polish dm


Wie auch viele andere P2 Nagellacke ließ sich Enjoy the moment sehr einfach auftragen.
Die Konsistenz ist eher flüssig, jedoch in einem guten Maß, so dass der Nagellack präzise auf den Nagel gepinselt werden kann.
Enjoy the moment machte keinerlei Zicken und hinterlässt in 2 Schichten ein ebenmäßiges, streifenfreies Ergebnis.
Besonders positiv ist mir aufgefallen, dass dieser Nagellack sehr schnell durchtrocknete.
Ich bin nämlich dafür prädestiniert nach dem Lackieren mit den Nägeln irgendwo gegen zu stoßen.

Nun kommen wir leider zum großen Nachteil von Enjoy.
Ich weiß nicht, ob euch diese Tatsache so sehr stören wird wie mich: Obwohl ich Enjoy the moment in zwei Schichten aufgetragen habe, schimmert die Nagelspitze durch.
Komischerweise habe ich das schon mal bei dem einen oder anderen durchaus dunkleren Pinkton erlebt.
Ich persönlich mag es einfach überhaupt nicht, wenn die Nagelspitze durchschimmert.
Es stört mich immens bei dunklen Tönen, da der Nagel für mich so nicht gleichmäßig wirkt.
Ich kann mir jedoch gut vorstellen, dass ein Base-Lack bzw ein deckender, heller Nagellack als Grundierung diesem Problem Abhilfe schaffen könnte.
Nächstes Mal werde ich versuchen Enjoy the moment in Kombination mit einem Grundlack aufzutragen.

Insgesamt somit eine halbe Empfehlung von mir:
Auftrag, Trocknungszeit top, Farbe schön - aber eine durchschimmernde Nagelspitze trotz 2 Schichten.
Eine AltEnjoy the moment beim nächsten Mal mit einem hellen Unterlack ausprobieren und hoffen, dass das Endergebnis mir so besser gefällt.


Wie gefällt euch diese Nagellackfarbe?