Montag, 22. Juni 2015

Windeltorte Motorrad - Anleitung




Geschenk zur Geburt - Windeltorte Motorrad / Dreirad


Nachwuchs steht an - nicht bei mir, aber im Freundeskreis und somit war ich auf der Suche nach einem schönen Geschenk zur Geburt.
Relativ schnell war klar, dass es eine Windeltorte werden sollte, aber ich wollte nicht eine gewöhnliche Torte bauen.
Da der werdende Papa großer Motorrad Fan ist, haben wir uns also passend für diese Variante entschieden.

Insgesamt lässt sich die Motorrad - Windeltorte relativ einfach und ohne viele Einzelteile bauen.


Und das benötigt ihr:

Windeln (ich habe insgesamt 54 Windeln in der Gr. 2 verwendet)
2-3 Lätzchen
1 Nuckelflasche
1 Spucktuch, Handtuch oder Decke
1 Paar Söckchen

Geschenkband und Packband oder Gummibänder
1 Klorolle/Papierrolle
Optional: Kosmetiktücher, Kuscheltier etc.
 


Bei der Anzahl der Räder und somit der Windelmenge könnt ihr variieren.
Ich habe mich für insgesamt 3 Räder entschieden, da ich diese Variante optisch ansprechender finde.
Ihr könnt natürlich genauso gut nur 2 Räder bauen und größere / kleinere Räder bauen bzw. andere Windelgrößen verwenden.

 

Nun legt ihr die Windelmenge für ein Rad (in meinem Fall 18 Windeln) in einer Reihe hin, darunter platziert ihr das Geschenk- bzw. Paketband.
Nun rollt ihr die Windeln der Reihe nach auf, bis sich ein Rad bildet.
Achtet dabei darauf, das Paketband straff zu halten, so dass ihr das Rad am Ende fest zusammenbinden und fixieren könnt.
Dies ist alleine möglich, geht aber sicher besser zu zweit.
Außerdem empfehle ich euch das Rad zusätzlich noch mit einem Gummiband zu fixieren, da ich leider nach Fertigstellung der gesamten Windeltorte feststellen musste, dass sich eins meiner Räder gelockert hat und aus der Form geraten ist.
Zur Deko und zum Verstecken des Paketbands/der Gummibänder, könnt ihr Geschenkband mittig um die Windelräder legen und mit Tesafilm, Washi Tape oder kleinen Stecknadeln befestigen.



Nachdem ihr 2 bzw. 3 Räder gebaut habt, könnt ihr diese mit einem schönen Geschenkband zusammenschnüren.
Wenn ihr euch für 3 Räder entscheidet, dann könnt ihr für mehr Stabilität eine kleine Klorolle/Papierrolle zwischen die hinteren Räder klemmt (wird auch empfohlen).
Die Rolle könnt ihr aus optischen Gründen mit Geschenkband umwickeln, ich habe alternativ ein kleines Kennzeichen mit Initialen und Glücknummer (oder alternativ mit Geburtsjahr/-datum) aufgemalt.


Als nächsten Schritt könnt ihr 2-3 Lätzchen über die Räder legen.


Auf das Vorderrad legt ihr als nächstes eine Nuckelflasche, mit dem Boden nach Vorne.
Diese wird später aussehen wie der Scheinwerfer des Motorrads. 



Die Flasche fixiert ihr, indem ihr ein Spucktuch/ein Handtuch o.ä. durch das Loch des Vorderrads zieht und oberhalb der Flasche zusammenbindet.
Über die Enden des Tuchs stülpt ihr jeweils ein Söckchen, so wirken Tuch und Söckchen in der Kombination gleich wie die Lenker des Rads.
 


Zu guter Letzt könnt ihr das Motorrad noch nach Belieben dekorieren oder weiter bestücken.
Als Deko habe ich aus Geschenkband eine Schleife gebastelt und oberhalb des Fläschchens platziert.
Ebenfalls könnt ihr ein kleines Kuscheltier als Fahrer auf dem Motorrad platzieren.
Eine Freundin hat mir als Tipp gegeben keine Kuscheltiere zu verschenken, da sie meinte, dass junge Eltern damit überschüttet werden.
Aber das ist natürlich jedem selbst überlassen!
Ich habe bei dm Kosmetiktücher mit zuckersüßer Verpackung gefunden und diese daher als "Sitz" umfunktioniert.
 

 

 

Wie ihr seht, könnt ihr kreativ werden und mit der Anzahl der Räder, der Windeln, der Deko und den zusätzlich eingearbeiteten Produkten variieren.  

Neben der Motorrad-Windeltorte seht ihr noch eine halb fertige Eulen - Windeltorte. Diese ist noch einfacher zu gestalten, da ihr weniger Einzelteile verwenden müsst!



Fertige Eulen-Windeltorte

Garantiert wird ein tolles Geschenk für junge Eltern, voll mit praktischen Dingen für's Baby!

Viel Spaß beim Basteln und Verschenken!

 




Montag, 8. Juni 2015

Balea Rasiergel Pink Grapefruit - Review


Balea Rasiergel mit Grapefruit Duft
Oder wie ich zum Verpackungsopfer wurde..


Von Balea gibt es ja so einige Rasiergele und soweit ich mich korrekt erinnere, befinden sich derzeit die Duftrichtungen Pink Grapefruit, Mango, Vanille und Heidelbeere in den Regalen.

Normalerweise hätte ich wohl einer der drei letztgenannten Duftrichtungen gegriffen.
Mango und Vanille kenne ich bereits und ich empfand beide Düfte als sehr angenehm.
Das Heidelbeer-Rasiergel habe ich noch nicht ausprobiert, jedoch dürfte auch dieser Duft in mein eigentliches Beuteschema passen.

Doch dann sah ich diese Verpackung: So farbenfroh und sommerlich mit niedlichen Flamingos und die Sache war beschlossen.
Eigentlich bin ich kein Grapefruit Fan, weder der Geschmack, noch der Geruch dieser Zitrusfrucht spricht mich sonderlich an. 

Aber die Entscheidung war eigentlich schon gefallen: Es steht ja Pink Grapefruit auf der Packung, vielleicht wurde der Duft ja etwas fruchtiger und nicht so herb von Balea interpretiert...
Eigentlich sind die Balea Fruchtdüfte ja immer sehr süß, das wird bei diesem hier sicher nicht anders sein...
Und falls der Duft doch etwas herber und weniger süß ist, als es mir normaler zusagt.. der Sommer kommt, da könnte sich ein weniger pappsüßer Duft gut machen...

Somit kaufte ich also das Rasiergel in der Duftrichtung Pink Grapefruit mit der ach so ansprechenden Verpackung und war fest entschlossen einem Produkt mit Grapefruit Parfumierung eine Chance zu geben.

Zuhause bei der ersten Anwendung habe ich meine Entscheidung zuerst leicht bereut.
Nein, der Duft ist wirklich nicht meins!
Während das Rasiergel in hübschem Korallfarbton wie andere Balea Rasiergele gut aufschäumt und ich mit der Anwendung insgesamt durchaus zufrieden bin, werden Grapefruit Düfte und ich wohl doch keine Freunde.
Und auch Liebhaber von Zitrusdüften könnten eine leichte Enttäuschung erleben.
Neben dem etwas herben Unterton empfinde ich den Duft als relativ zurückhalten, eindimensional und etwas fad.
Es ist durchaus kein schlimmer oder unangenehmer Geruch und ich gewöhne mich von Anwendung zu Anwendung auch mehr an den Duft, aber im Vergleich zu anderen Balea Duftkompositionen hängt diese Variante für mich einfach hinterher.

Die Verpackung macht sich trotzdem sehr hübsch in meinem Bad und stimmt mich sommerlich.
Darüberhinaus liefert das Rasiergel gewohnt gute Ergebnisse, ist ergiebig, schäumt gut auf und lässt sich einfach dosieren und verteilen.

Für mich ein ständiges Nachkaufprodukt - nächstes Mal werde ich jedoch zu einem anderen Duft greifen und der Heidelbeer-Variante eine Chance geben, die eine ebenfalls sehr schöne Verpackung vorweisen kann!
 



Mittwoch, 3. Juni 2015

Oil of Olaz Gesichtsbürste - Review


 

Oil of Olaz Gesichtsreinigungsbürste im Test

Oil of Olaz Gesichtsreinigungsbürste Cashback Aktion Produkttest

Olaz hat vor kurzem eine tolle Aktion gestartet: Man konnte im Monat Mai ein Produkt nach Wahl testen, den Kassenbon und das Teilnahmeformular einsenden und erhält später sein Geld zurück.

Momentan gibt es so einige Cashback Aktionen, bei Dove habe ich bereits mitgemacht. Hier hat die Gelderstattung problemlos funktioniert.

Ich habe mich bei der Olaz Testaktion nun für die Gesichtsbürste entschieden.
Schon lange wollte ich so gerne die Clarisonic Gesichtsbürste testen, aber der Preis ist einfach enorm hoch.
Nun hatte ich aufgrund der Cashback Aktion von Olaz das Glück diese Gesichtsbürste auszuprobieren.

Mein erster Eindruck nach Öffnen der Packung war sehr gut.
Die handliche, kleine Bürste kommt mit einem Bürstenkopf und auch eine Minigröße des Olaz Gesichtsreinigers, sowie den 2 benötigten Batterien waren dabei. Sehr praktisch, so kann man direkt loslegen.

Der Bürstenkopf lässt sich sehr einfach aufstecken und entfernen und die Bürste hat neben dem Anschaltknopf noch einen Knopf zum Einstellen der Geschwindigkeit.
Es gibt 2 Geschwindigkeitsstufen zur Auswahl.

Nachdem man das Gesicht und auch den Bürstenkopf mit warmen Wasser angefeuchtet hat, trägt man den Gesichtsreiniger auf und kann man mit der Reinigung mithilfe der Reinigungsbürste beginnen.

Ich habe mit der Olaz Gesichtsreinigungsbürste zum ersten mal überhaupt eine Bürste zur Reinigung der Haut benutzt.
Die Reinigung mit einer Bürste fand ich sofort sehr angenehm.
Es fühlt sich wie eine leichte Gesichtsmassage an.
Der Bürstenkopf ist sehr weich, piekst überhaupt nicht und ist für meine Haut sanft genug.
Des Weiteren nimmt die Bürste sehr gut verbleibendes Make Up von der Haut und reinigt somit sehr zuverlässig.


Nun habe ich die Gesichtsbürste bereits einige Male in Gebrauch gehabt und soweit gefällt mir diese Form der Gesichtsreinigung gut.
Ich benutze die Bürste nur abends, morgens bleibe ich bei der manuellen Reinigung mit einem sanften Reiniger.
Ebenfalls benutze ich die Bürste nicht täglich.
Ich mache das ein wenig von den Produkten abhängig, die ich vor kurzem benutzt habe oder an diesem Abend benutzen möchte.
Beim Einsatz z.B. von Peelings (Säure oder mit Peelingkörner) verwende ich die Bürste z.B. nicht.

Die Zeit wird zeigen, ob sich meine Haut durch die Benutzung der Olaz Gesichtsreinigungsbürste bessern wird.
Dies kann ich bisher noch nicht beurteilen.
Vorerst kann ich jedoch sagen, dass ich die Reinigung mit der Bürste als angenehm empfinde und sie vorbleibendes Make Up zuverlässig entfernt.




Habt ihr an der Olaz Testaktion teilgenommen und wenn ja, welches Produkt habt ihr gewählt?
Kennt ihr die Gesichtsbürste von Olaz bereit oder benutzt ihr ein anderes Modell?