Montag, 22. Juni 2015

Windeltorte Motorrad - Anleitung




Geschenk zur Geburt - Windeltorte Motorrad / Dreirad


Nachwuchs steht an - nicht bei mir, aber im Freundeskreis und somit war ich auf der Suche nach einem schönen Geschenk zur Geburt.
Relativ schnell war klar, dass es eine Windeltorte werden sollte, aber ich wollte nicht eine gewöhnliche Torte bauen.
Da der werdende Papa großer Motorrad Fan ist, haben wir uns also passend für diese Variante entschieden.

Insgesamt lässt sich die Motorrad - Windeltorte relativ einfach und ohne viele Einzelteile bauen.


Und das benötigt ihr:

Windeln (ich habe insgesamt 54 Windeln in der Gr. 2 verwendet)
2-3 Lätzchen
1 Nuckelflasche
1 Spucktuch, Handtuch oder Decke
1 Paar Söckchen

Geschenkband und Packband oder Gummibänder
1 Klorolle/Papierrolle
Optional: Kosmetiktücher, Kuscheltier etc.
 


Bei der Anzahl der Räder und somit der Windelmenge könnt ihr variieren.
Ich habe mich für insgesamt 3 Räder entschieden, da ich diese Variante optisch ansprechender finde.
Ihr könnt natürlich genauso gut nur 2 Räder bauen und größere / kleinere Räder bauen bzw. andere Windelgrößen verwenden.

 

Nun legt ihr die Windelmenge für ein Rad (in meinem Fall 18 Windeln) in einer Reihe hin, darunter platziert ihr das Geschenk- bzw. Paketband.
Nun rollt ihr die Windeln der Reihe nach auf, bis sich ein Rad bildet.
Achtet dabei darauf, das Paketband straff zu halten, so dass ihr das Rad am Ende fest zusammenbinden und fixieren könnt.
Dies ist alleine möglich, geht aber sicher besser zu zweit.
Außerdem empfehle ich euch das Rad zusätzlich noch mit einem Gummiband zu fixieren, da ich leider nach Fertigstellung der gesamten Windeltorte feststellen musste, dass sich eins meiner Räder gelockert hat und aus der Form geraten ist.
Zur Deko und zum Verstecken des Paketbands/der Gummibänder, könnt ihr Geschenkband mittig um die Windelräder legen und mit Tesafilm, Washi Tape oder kleinen Stecknadeln befestigen.



Nachdem ihr 2 bzw. 3 Räder gebaut habt, könnt ihr diese mit einem schönen Geschenkband zusammenschnüren.
Wenn ihr euch für 3 Räder entscheidet, dann könnt ihr für mehr Stabilität eine kleine Klorolle/Papierrolle zwischen die hinteren Räder klemmt (wird auch empfohlen).
Die Rolle könnt ihr aus optischen Gründen mit Geschenkband umwickeln, ich habe alternativ ein kleines Kennzeichen mit Initialen und Glücknummer (oder alternativ mit Geburtsjahr/-datum) aufgemalt.


Als nächsten Schritt könnt ihr 2-3 Lätzchen über die Räder legen.


Auf das Vorderrad legt ihr als nächstes eine Nuckelflasche, mit dem Boden nach Vorne.
Diese wird später aussehen wie der Scheinwerfer des Motorrads. 



Die Flasche fixiert ihr, indem ihr ein Spucktuch/ein Handtuch o.ä. durch das Loch des Vorderrads zieht und oberhalb der Flasche zusammenbindet.
Über die Enden des Tuchs stülpt ihr jeweils ein Söckchen, so wirken Tuch und Söckchen in der Kombination gleich wie die Lenker des Rads.
 


Zu guter Letzt könnt ihr das Motorrad noch nach Belieben dekorieren oder weiter bestücken.
Als Deko habe ich aus Geschenkband eine Schleife gebastelt und oberhalb des Fläschchens platziert.
Ebenfalls könnt ihr ein kleines Kuscheltier als Fahrer auf dem Motorrad platzieren.
Eine Freundin hat mir als Tipp gegeben keine Kuscheltiere zu verschenken, da sie meinte, dass junge Eltern damit überschüttet werden.
Aber das ist natürlich jedem selbst überlassen!
Ich habe bei dm Kosmetiktücher mit zuckersüßer Verpackung gefunden und diese daher als "Sitz" umfunktioniert.
 

 

 

Wie ihr seht, könnt ihr kreativ werden und mit der Anzahl der Räder, der Windeln, der Deko und den zusätzlich eingearbeiteten Produkten variieren.  

Neben der Motorrad-Windeltorte seht ihr noch eine halb fertige Eulen - Windeltorte. Diese ist noch einfacher zu gestalten, da ihr weniger Einzelteile verwenden müsst!



Fertige Eulen-Windeltorte

Garantiert wird ein tolles Geschenk für junge Eltern, voll mit praktischen Dingen für's Baby!

Viel Spaß beim Basteln und Verschenken!

 




Kommentare:

  1. Ich liebe es Windeltorten zu verschenken!

    Aber selber machen?

    Einfach eine geniale Idee, muss ich auch mal ausprobieren!

    Toller Post, danke Dir!

    Wünsche Dir ein schönes Wochenende!

    xoxo Jacqueline
    www.hokis1981.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Eine super Idee und ein toller Beitrag, danke und Grüße.

    AntwortenLöschen